Fahrerlaubnis – erstmalige Erteilung

Allgemeine Informationen

Wer in der Bundesrepublik Deutschland auf öffentlichen Straßen ein Kraftfahrzeug führen will, benötigt hierfür in aller Regel eine Fahrerlaubnis oder eine Prüfbescheinigung. Fahrerlaubnisse werden in bestimmten Klassen erteilt und können in bestimmten Fällen befristet werden.

 Zuständige Stelle

Die Fahrerlaubnisbehörde:

 

Sie erhalten keinen direkten Link zur zuständigen Stelle? Mögliche Ursachen:
(1) unzutreffende "Ortsauswahl" (Feld oben rechts in der Randspalte)
(2) zu diesem Verfahren liegen keine ortsbezogenen Angaben vor

Voraussetzungen

Die Fahrerlaubnis wird für die jeweilige Klasse erteilt, wenn die Bewerberin oder der Bewerber

 

Verfahrensablauf

Die Erteilung einer Fahrerlaubnis muss beantragt werden. Der Antrag ist schriftlich bei der Fahrerlaubnisbehörde zu stellen. Auf Verlangen der Fahrerlaubnisbehörde muss der Antragsteller persönlich erscheinen. Das persönliche Erscheinen wird in der Regel verlangt, weil der Antragsteller auf einem Unterschriftenaufkleber, der mit dem Auftrag zur Herstellung des Kartenführerscheins an die Bundesdruckerei gesandt wird, in einem genau umgrenzten Feld mit einem speziellen Stift unterschreiben muss. Insofern empfiehlt es sich, gleich persönlich bei der Fahrerlaubnisbehörde zum Zwecke der Antragstellung vorzusprechen.

Nach Antragseingang hat die Fahrerlaubnisbehörde zu ermitteln, ob Bedenken gegen die Eignung der Bewerberin oder des Bewerbers bestehen. Hierzu wird sie auf ihre beziehungsweise seine Kosten eine Auskunft aus dem Verkehrszentralregister und dem Zentralen Fahrerlaubnisregister einholen. Die Fahrerlaubnisbehörde kann außerdem verlangen, dass die Bewerberin oder der Bewerber die Erteilung eines Führungszeugnisses zur Vorlage bei einer Behörde (Belegart O) beantragt.

 

TIPP: Da für die Eignungsüberprüfung gewisse Zeit benötigt wird, sollte der Antrag bereits zu Beginn der Fahrschulausbildung gestellt werden.

 

Muss die Bewerberin oder der Bewerber noch die erforderliche theoretische und praktische Prüfung ablegen, wird die Fahrerlaubnisbehörde nach der Eignungsüberprüfung die Technische Prüfstelle (DEKRA) mit der Prüfung beauftragen. Die Technische Prüfstelle wird den Prüfauftrag in der Regel an die Fahrerlaubnisbehörde zurückgeben, wenn

 

Die Aushändigung des Führerscheins und die damit verbundene Erteilung der Fahrerlaubnis erfolgt in der Regel nach Bestehen der theoretischen Prüfung (bei Klasse L) oder der praktischen Prüfung.

Erforderliche Unterlagen

 

* Erläuterungen:

Kosten

Rechtsgrundlage